Überspringen

Founders & Faces #6: annamaria.muellerbartl

In unserer Rubrik Founders & Faces stellen wir Dir inspirierende Gründer*innen und Gesichter aus Fashion, Beauty und Lifestyle vor. Heute mit Powerfrau Anna-Maria Müller-Bartl, die uns einen Einblick in ihren Alltag als Unternehmerin, Influencerin und Mutter gewährt.  

anna maria mit bunter tasche vor spiegel

Wie bist Du dazu gekommen Deinen Instagram Account zu starten und wie war die Anfangszeit für Dich? 

Ich habe meinen ersten Instagram Account im Jahr 2015 gestartet, als ich mit unserem ersten Sohn Bastian schwanger war - als reiner Mama-Account. Nach der Geburt war ich mit der ganzen Situation so überfordert, dass ich als Kurzschlusshandlung den Account komplett gelöscht habe - bezeichnend für mich: entweder ganz oder gar nicht. In 2020 habe ich dann quasi wieder von 0 angefangen und mir alles neu erarbeitet - anfänglich mit der Motivation die Reichweite für das eigene Business zu nutzen. Mit der Zeit wurde mein Kanal aber immer mehr ein, MEIN Medium der Selbstverwirklichung. Eine Plattform, auf der ich sein kann wie ich bin, meine Gedanken kommunizieren kann, Menschen inspirieren kann - und dieses "Ziel" verfolge ich noch heute.

Welche Mission verfolgst Du mit Deinem Instagram Account und welche Themen sind Dir dabei besonders wichtig?

Inspiration, Dialog, Mehrwert und FREUDE - das sind meine Key Issues. Ich will Menschen zum Lachen, ja zum Strahlen bringen; möchte sie inspirieren, mein Wissen teilen - egal ob banal oder fachspezifisch. Mit anderen in einen DIALOG treten, denn auch wenn ich es bin, die VOR der Kamera steht und spricht, so geht es darum auch hinter den Kulissen mit den Menschen zu interagieren, sie abzuholen - es ist ein GEBEN und ein NEHMEN, nur so macht diese Plattform allen beteiligten Spaß und bringt Mehrwert. Die Interaktion ist das Wertvollste an Instagram.

Du bist ja nicht nur täglich auf Deinem Instagram Account aktiv, sondern leitest zudem auch Euer Familienunternehmen, bist Mutter von 2 Söhnen, Ehefrau und hast einen Hund. Wie bringst Du das alles unter einen Hut? 

Tue ich das? ☺️ Kleiner Scherz, manchmal frage ich mich das aber tatsächlich auch. Ich will ehrlich sein, es ist nicht leicht; auch wenn es in Insta zu 90% harmonisch und recht "easy" aussieht - es ist alles ein JOB: Mamasein, Business-Frau, Ehefrau und Insta. Wie bei allem im Leben gibt es gute Tage und es gibt schlechte Tage. An manchen Tagen fällt einem das Pensum kaum auf, an anderen Tagen erdrückt es einen. Es geht darum eine gute Balance zu finden. Ich habe mir immer geschworen, dass ich meinen "Job" auf Instagram nur so lange mache, wie ich noch Spaß dabei habe und das war bisher immer der Fall - und dennoch leiste ich dieses Pensum nicht ohne Hilfe, um die ich übrigens unendlich dankbar bin. Ich habe einen wundervollen Mann, der mich seit Sekunde 1 zu 100% unterstützt, mit mir Content produziert und mir immer den Rücken freihält, wenn ich ihn brauche. Ich habe eine großartige Familie - insbesondere mit meiner Schwester und meinem Schwager kann ich mich auch in Bezug auf Instagram super austauschen - und habe tolle Unterstützung in Bezug auf die Kinder von meiner lieben Elke, die mittlerweile nicht nur einer der größten Zoé Lu Fans ist (womöglich ist das mein Verschulden 😉) sondern mich auch mit Kids und Insta unterstützt. Ohne all diese Menschen wäre ich echt aufgeschmissen. Was ich damit sagen will: es ist okay sich Hilfe zu holen, denn das Leben verlangt einem viel ab und man kann und MUSS nicht alles alleine bewältigen. Deswegen ist man nicht weniger wert oder macht etwas weniger gut. Aber dieses Learning musste auch ich erst machen ☺️

Wie sieht ein normaler Tag in Deinem Leben aus?

Chaotisch ☺️ egal wie gut ich einen Tag auch strukturiere, an einem Punkt bricht immer das Chaos aus ... hahah wie es als Mama eben so ist. Außerdem "normale" Tage, kenne ich nicht. Es gibt immer irgendwas, was nicht so läuft wie geplant. DAS ist normal ☺️

anna maria mit klappen umgeben

Hast Du Tipps oder Tricks, die Dir geholfen haben, den Alltag als Mama und Unternehmerin zu vereinen oder zu vereinfachen?

GELASSENHEIT. Das ist das A und O. Dinge hinnehmen, die man nicht ändern kann und Situationen so annehmen wie sie kommen. Die Erkenntnis, dass es nahezu unmöglich ist, den Tag bis ins Detail zu planen, hilft einem sehr, gelassener durch den Tag zu kommen. GEDULD - die ich wohl gemerkt immer noch nicht habe ☺️ - versuche ich jeden Tag aufs Neue walten zu lassen. DANKBARKEIT - dankbar zu sein für kleine Dinge: eine ruhige Nacht, einen Spaziergang in der Sonne, ein ausgiebiges Bad. Wenn man mit kleinen Dingen zufrieden ist und sich an Ihnen erfreut, fühlen sich große Dinge einfach überwältigend an und Rückschläge lassen sich leichter verschmerzen. ERWARTUNGEN sind tückisch. Es passiert meist unterbewusst, dass wir etwas von anderen erwarten - Reaktionen, Verhaltensweisen etc. dabei gehen wir aber immer nur von UNS selbst aus. In dem Moment wo wir weniger erwarten, werden wir weniger enttäuscht, aber umso mehr ÜBERRASCHT. Und zuletzt: KOMMUNIKATION. Reden, reden, reden. So unangenehm es auch sein mag. Sprecht Dinge an, die euch belasten, bedrücken und beschäftigen. Macht euch Luft. Sprecht über eure Sorgen, aber auch über das, was Euch glücklich macht. Kommunikation ist der Schlüssel zum Glücklich sein.

Wie findest Du einen Ausgleich zum vermutlich oftmals stressigen Alltag?

Ja, auch wenn es sich paradox anhört, aber Insta ist mein Ausgleich. Hier kann ich sein, tun und machen wie und was ich will. Es ist wie ein Tagebuch, ein Bilderbuch meines Lebens und es macht mir so viel Spaß dieses zu gestalten. Abgesehen davon, liebe ich TV-Staffeln und genieße es nach einem stressigen Tag eine Folge im Bett zu gucken, meine Kinder und mein Mann liegen im großen Familienbett daneben und unser Dackelmädchen liegt an meinen Füßen - und wenn es keine Staffel ist, dann ist es ein Hörbuch zum runterkommen. Ich puzzle unheimlich gerne und lebe mich in der Gestaltung unseres Zuhauses aus. Eigentlich brauche ich immer eine "Beschäftigung" - aber diese kleinen Projekte sind es, die mir unendlich Spaß machen.

Woher nimmst Du die Inspiration für Deinen Content?

Zum einen aus unserem, meinem Alltag, zum anderen von der Plattform selbst. Wie oft habe ich eine Idee im Kopf und mir fehlt der zündende Funke für die Umsetzung - dann sehe ich etwas: ein Bild, ein Reel eines anderen Creator und ziehe mir Kleinigkeiten heraus, wie Puzzle Teile die mir noch gefehlt haben, um meine Vision komplett zu machen. Hauptsächlich sind es aber die alltäglichen Dinge, die den Anstoß geben, wie bspw. die Tatsache, dass ich WIRKLICH mittlerweile die ZOÉ LU Kartons vor meinem Mann verstecke, wenn sie ankommen - der hält mich für total bekloppt - so ist bspw. das Reel mit der Taschen Mission entstanden ☺️

Was war Dein bisher größter Erfolg mit Deinem Instagram Kanal?

Mein größter "Erfolg" war zum einen, dass 2 meiner Reels eine Reichweite von über 1 Mio Views erzielt haben - und dabei waren beide richtige Spontanaktionen, ohne große Vor- oder Nachbereitung. Ansonsten bin ich nach wie vor immer noch richtig stolz, wenn Profile, denen ich schon ewig folge und die mir immer "unerreichbar" vorkamen, mich reposten oder mich als Profil "empfehlen". Die tägliche Anerkennung und die Wertschätzung meiner Community sind für mich aber das größte Lob und der größte Erfolg - zu sehen, dass das, was ich mache, gefällt und auch die "Arbeit", die dahinter steckt honoriert wird.

Gibt es etwas, was Du Dir vor dem Start Deines Accounts leichter vorgestellt hattest als es dann im Endeffekt war?

Wachstum. Ich hatte es mir leichter vorgestellt Menschen zu erreichen, die eigene Reichweite zu steigern und "gesehen" zu werden. Gerade als kleines Profil ist es heutzutage so schwer geworden nachhaltig und organisch zu wachsen. Außerdem habe ich gedacht, es würde mir leichter fallen mit "Hass"-Nachrichten umzugehen, doch auch wenn Gott sei Dank die Mehrzahl der Nachrichten und der Interaktionen super positiv sind, gibt es leider immer noch so viele Menschen und Accounts die Hate verbreiten; Menschen angreifen, beleidigen und verunsichern. Das dicke Fell, dass man braucht, um über solche Anfeindungen hinweg zu sehen, züchte ich mir noch. Als sehr emotionaler Mensch nehme ich mir auch nach einigen Jahren solche Nachrichten immer noch sehr zu Herzen.

Was macht Dir in Deinem daily business am meisten Spaß?

Ich liebe es Reels zu drehen. Mit meiner heimlichen Leidenschaft, der Schauspielerei komme ich hier natürlich voll auf meine Kosten ☺️ Es macht mir soooo viel Spaß die Menschen zum Lachen zu bringen, genauso sehr wie sie zu inspirieren und das tatsächlich am meisten durch Mode, Fashion, meine daily looks und meinen persönlichen "Style".

anna maria mit tasche auf stuhl

Was ist Dein Must-Have in der Handtasche ohne das Du nicht das Haus verlassen kannst?

Nasenspray, Lippenpflege, Handcreme und Handy - war ja klar 😉 Außerdem einen Ersatzschnuller und Hundeleckerli - hihihi. 

Mit wem würdest Du gerne mal für einen Tag die Tasche tauschen?

Ohhhhhh gute Frage: ich würde super gerne mal einen Tag die Tasche mit @irinahp oder @leoniehanne tauschen ☺️ Mit Irina, weil sie einfach immer die coolsten ZOÉ LU Kombinationen trägt und meistens auch die neusten vor allen anderen ☺️ Und mit Leonie, um einmal zu sehen was ein absolutes IT-Girl so in der Handtasche hat, wenn man auch mal kinderlos unterwegs ist.

Was für ein Produkt oder Design fehlt Deiner Meinung nach noch in unserem Sortiment?

Eine Abendtasche - also eine Mini ZOÉ LU für die Minimalistas unter uns UND einen richtigen Shopper/Wickeltasche oder sogar einen ZOÉ LU Backpack für alle "Think-Big" Ladies und/oder Mamas, die einfach immer gefühlt den halben Hausstand dabei haben, aber die Hände frei brauchen. Und mein persönlicher Wunsch für die Insta-Ladies: eine ZOÉ LU Handytasche. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir auf das ein oder andere gar nicht mehr lange warten müssen ☺️

 

Weitere Infos über Anna-Maria findest Du hier.

P.S.: Vorbeischauen lohnt sich denn nur noch bis diesen Sonntag hast Du die Möglichkeit eins von zwei ZOÉ LU Sets bestehend aus Buddy, Klappe und Riemen Deiner Wahl zu gewinnen! 😉 Teilnehmen kannst Du hier und hier.