FOUNDERS & FACES #2: SO.LEBEN.WIR

In unserer Rubrik Founders & Faces stellen wir Dir jeden Monat inspirierende Gründer*innen und Gesichter aus Fashion, Beauty und Lifestyle vor. Dieses Mal haben wir mit Sabrina von so.leben.wir über ihren Weg zur Social Media Influencerin, ihre zweite Kollektion mit ZOÉ LU und vieles mehr gesprochen. 

Out of Space

Wer ist so.leben.wir und wie kam es zu dem Namen? 

Ich bin Sabrina, Lifestyle Bloggerin aus dem hohen Norden. Auf meinem Kanal nehme ich meine Community mit durch mein buntes Leben und teile meine Leidenschaft für Interior Design, Gardening, Fashion sowie vieles mehr. Daher auch der Name so.leben.wir denn genauso individuell und vielfältig leben wir eben ☺️

Wofür stehst Du mit so.leben.wir und welche Themen liegen Dir besonders am Herzen?

Ich teile eigentlich alles was mich interessiert und inspiriert. Solange es das Leben etwas schöner macht, hat es für mich auch einen Platz auf meinem Kanal verdient: Einrichtung, Mode, Beauty, Essen ... alles was dazu gehört. Im Sommer ist es z.B. oft mein Garten und im Winter eher die Inneneinrichtung und Deko. Besonders viele Fragen bekomme ich aber auch zum Thema Mode also beispielsweise, wo ich gerne shoppe und welche Produkte ich besonders empfehlen kann. Einfach ein ganz bunter Mix aus allem, was Freude bereitet. Ich habe da kein fixes Konzept, sondern höre immer auf mein Bauchgefühl.

Wie bist Du zum Bloggen gekommen und wie war die Anfangszeit?

Ich bin in meiner Elternzeit mit dem Bloggen angefangen. Ich hatte mehr Zeit zuhause als früher und habe gerne auf Instagram nach Ideen für Kindergeburtstage oder Deko-Inspirationen geschaut. Nach einer Weile wollte ich aber nicht immer nur zusehen, sondern auch selbst mitmachen. Dann habe ich angefangen erste Bilder von den Kinderzimmern meiner Jungs zu posten. Ich war zu der Zeit auch eine der wenigen, die bunte Kinderzimmer und farbenfrohe Deko gezeigt hat. Darüber ist mein Account weitergewachsen und die Leute hatten immer mehr Fragen, weshalb ich mich dann entschlossen habe weitere Bereiche aus meinem Leben zu teilen und mich noch stärker auf meinen Instagram Account zu fokussieren.

One for the Money flieder

Es gehört viel Mut dazu einen sicheren Job aufzugeben und sich in die Selbstständigkeit zu wagen. Hat Dir das Sorgen bereitet?

Ich habe mich 2 Jahre lange mit dieser Frage beschäftigt und es mir wirklich gut überlegt, bevor ich diesen Schritt gegangen bin. Für mich war es definitiv der richtige Weg. Ich habe mit Instagram genau meine Plattform und meine Community gefunden. Jetzt kann ich das machen, was ich schon immer machen wollte nämlich andere inspirieren und begeistern. Im Nachhinein würde ich sogar sagen, ich wünschte ich wäre den Schritt schon früher gegangen.

Welches Learning, was Du in Deiner bisherigen Zeit auf Social Media sammeln konntest, würdest Du gerne mit anderen teilen?

Verstell Dich nicht. Vertrau auf Dich und Dein Bauchgefühl. Du musst Dich nicht anpassen und genau dasselbe wie alle anderen machen, sondern bleib Dir selbst treu und zieh Dein Ding durch so wie Du es für richtig hältst.

Wie ist Dein Alltag als Bloggerin? Auf Instagram sieht alles immer so easy aus, aber es steckt sicher sehr viel Arbeit in allem.

Ja auf jeden Fall! Ich stehe morgens früh auf, wenn meine Kinder noch schlafen, und mache mich direkt fertig. Nachdem ich die Kids in die Schule gebracht habe, habe ich den Vormittag für mich allein. Dann versuche ich den Großteil meiner Arbeit zu erledigen wie z.B. Stories zu drehen oder Postings vorzubereiten. Im Idealfall halte ich mir den Nachmittag für Zeit mit meinen Liebsten frei und um alle anderen Dinge rundherum zu erledigen.

Wer unterstützt Dich mit der ganzen Arbeit? Es gehört noch deutlich mehr dazu außer „nur“ die Content Produktion. 

Meine Familie unterstützt mich. Sie beraten mich bei allen wichtigen Entscheidungen und ihre Meinung ist mir wahnsinnig wichtig. Mein Vater bekommt z.B. bis heute alle meine Post Captions von mir zur Freigabe geschickt. Diese Rückversicherung bedeutet mir sehr viel ☺️ Ansonsten kümmere ich mich aber weiterhin selbst um alle Belange, die ansonsten anfallen wie Kooperationsmanagement, Rechnungsstellung, Buchhaltung und so weiter.

Make a Wish

Kannst Du dann auch mal richtig abschalten und das Handy zur Seite legen oder fällt Dir das schwer?

Das kommt ganz auf die Situation an. An sich schon, aber es ist natürlich nicht immer leicht 😉  Es ist ja meine Leidenschaft schöne Dinge zu teilen also da ist es schon manchmal schwierig solche Sachen beispielsweise im Urlaub nicht direkt zu posten. Ich bin auch eher der spontane Typ also entweder ich veröffentliche meine Eindrücke dann sofort oder gar nicht mehr. Aber gewisse Tage im Jahr wie Weihnachten oder die Geburtstage meiner Kinder sind mir heilig und da fällt es mir auch nicht schwer das Handy wegzulegen.

Was war bisher Deine schönste Erfahrung mit so.leben.wir?

Es gibt so viele tolle Erfahrungen, die ich dank so.leben.wir machen durfte aber das bedeutendste sind eigentlich die Verbindungen, die dadurch entstanden sind. Sowohl mit meinen Followern aber eben auch mit meinen Partnern. Es ist wirklich etwas besonders, wenn sich so eine jahrelange Zusammenarbeit wie bei uns entwickelt und es eben auch auf der persönlichen Ebene so gut passt. Unsere gemeinsamen Kollektionen zählen daher definitiv auch zu meinen schönsten Erfahrungen.

Da Du es gerade ansprichst, ab heute ist Deine zweite ZOÉ LU Kollektion erhältlich. Was war Deine Inspiration für diese Kollektion?

Bei meiner Kollektion war mir wichtig Styles zu kreieren, die sich untereinander kombinieren lassen und sowohl im Alltag als auch am Abend funktionieren. Jeder soll sich mit meinen Designs wohlfühlen und strahlen! Eine Extra-Portion Glam kann ja nie schaden 😉  Ich bin ein großer Fan von Metallictönen und finde, dass so ein silberner Taschenkörper das perfekte Basis Teil ist und einfach zu allem passt. Außerdem liebe ich zarte Beerentöne und finde gerade die Kombination mit neutralen Tönen super cool und edgy. Für das Kollektionsdesign sind wir aber auch besonders auf die Wünsche aus meiner Community eingegangen denn es hatten mir so viele geschrieben, dass sie ihre Lieblingsteile letztes Jahr nicht ergattern konnten und auf eine zweite Auflage hoffen. Daher haben wir uns entschieden neben komplett neuen Styles auch nochmal Highlights aus der letzten Kollektion aufzugreifen.

Kannst Du uns einen Einblick in den Entstehungsprozess Deiner Kollektion geben?

Dieses Mal war es aufgrund der Corona Beschränkungen natürlich nicht so einfach da wir uns nicht treffen und live zusammen kreativ sein konnten, aber wir hatten super Video Calls in denen wir verschiedene Ideen besprochen, Designs entworfen und Materialien getestet haben. Ein ganz besonderer Moment für mich ist aber immer, wenn man nach monatelanger Planung endlich die ersten Muster in den Händen hält. Da wird alles erst so richtig real.

Welche Deiner Styles trägst Du aktuell am häufigsten?

Aktuell liebe ich die Kombination aus dem silbernen Best Buddy mit der Sky High, dem Milky Way in beige und dem Take a long Turn

Sky High

Was für ein Produkt müssen wir Deiner Meinung nach unbedingt noch auf den Markt bringen?

Eine schöne Box oder Kiste, in der ich meine Klappen und Riemen aufbewahren kann, wäre toll.

 

Weitere Infos über Sabrina findest Du hier.

Und hier kommst Du direkt zur neuen ZOÉ LU x so.leben.wir Kollektion. 

P.S.: Da warten aktuell gleich zwei besondere Überraschungen auf Dich. Vorbeischauen lohnt sich!